Paul Hillier
PAUL HILLIER (BARITONE, CONDUCTOR)




Show by: listenings count | alphabet
Franz von Schober 1798-1882

Des Mondes Zauberblume lacht
Und ruft mit seelenvollem Blick
In uns`re düstre Erdennacht
Der Liebe Paradies zurück.
Vom mächt`gen Arm des Schlafs besiegt
Erstarben Sorgen Schuld und Pein
Das Zarte nur und Schöne fliegt
Entfesselt in den Geisterreih`n.
Doch seht die Fluren sind vertauscht
Das ist die alte Erde nicht
O seht ein Silbergarten duft umrauscht
Voll Nebelschmelz und Zauberlicht;
Den Geist vom ird`schen Drucke frei
Umwallt der Sehnsucht Ätherkleid
Er trinkt in stiller Schwärmerei
Des Himmels volle Seligkeit.
Doch mahnt das Lied der Nachtigall
An seine Welt das weiche Herz
In aller Wonne weckt ihr Schall
Den tiefsten Schmerz der Liebe Schmerz.


Quintet `Mondenschein`, D 875 (Schubert)
Hilliard Ensemble.
Added by: art15 , 31.08.2013 22:08           
 
     
E-mail for all questions: classicmusicarchive@gmail.com