Marie McLaughlin
Marie McLaughlin (soprano)



Adam Storck 1780 - 1822

Raste Krieger! Krieg ist aus
Schlaf den Schlaf nichts wird dich wecken
Träume nicht von wildem Strauß
[Nicht]1 von Tag und Nacht voll Schrecken.

In der Insel Zauberhallen
Wird ein weicher Schlafgesang
Um das müde Haupt dir wallen
Zu der Zauberharfe Klang.

Feen mit unsichtbaren Händen
Werden auf dein Lager hin
Holde Schlummerblumen senden
Die im Zauberlande blühn.

Raste Krieger Krieg ist aus
Schlaf den Schlaf nichts wird dich wecken
Träume nicht von wildem Strauß
Nicht von Tag und Nacht voll Schrecken.

Nicht der Trommel wildes Rasen
Nicht des Kriegs Gebietend Wort
Nicht der Todeshörner Blasen
Scheuchen deinen Schlummer fort.

Nicht das Stampfen wilder Pferde
Nicht der Schreckensruf der Wacht
Nicht das Bild von Tagsbeschwerde
Stören deine stille Nacht.

Doch der Lerche Morgensänge
Wecken sanft dein schlummernd Ohr
Und des Sumpfgefieders Klänge
Steigend aus Geschilf und Rohr.

Raste Krieger! Krieg ist aus
Schlaf den Schlaf nichts wird dich wecken
Träume nicht von wildem Strauß
Nicht von Tag und Nacht voll Schrecken.


Ellens Song I (`Raste, Krieger, Krieg ist aus`) from cycle `Das Fräulein vom See`, D 837 (Schubert)
Recorded: December 16-18, 1990, UK.
Added by: Osobnyak , 06.04.2016 00:02