Home Franz Schubert Song `Nachtgesang`

Song `Nachtgesang`, D 119 (Schubert)

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
O gib, vom weichen Pfühle,
Träumend, ein halb Gehör!
Bei meinem Saitenspiele
Schlafe! was willst du mehr?
Bei meinem Saitenspiele
Segnet...Read more
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
O gib, vom weichen Pfühle,
Träumend, ein halb Gehör!
Bei meinem Saitenspiele
Schlafe! was willst du mehr?
Bei meinem Saitenspiele
Segnet der Sterne Heer
Die ewigen Gefühle;
Schlafe! was willst du mehr?
Die ewigen Gefühle
Heben mich, hoch und hehr,
Aus irdischem Gewühle;
Schlafe! was willst du mehr?
Vom irdischen Gewühle
Trennst du mich nur zu sehr,
Bannst mich in deine Kühle;
Schlafe! was willst du mehr?
Bannst mich in diese Kühle,
Gibst nur im Traum Gehör.
Ach, auf dem weichen Pfühle
Schlafe! was willst du mehr?

Close

Show records by: listenings count | performer's rating | alphabet
Added by: music-man , 09.06.2010 10:16           

Recorded: October/November 2002, Karlsruhe, Germany.
Added by: Osobnyak , 14.04.2021 20:03           

Added by: Osobnyak , 05.04.2016 21:52           
 
 

 
 
     

Email for all questions: classicmusicarchive@gmail.com